Zum Hiltruper See 175 - 48165 Münster

WTV-Pokal an die Herren des 1. TC Hiltrup

WTV-Pokal an die Herren des 1. TC Hiltrup

WTV-Pokal an die Herren des 1. TC Hiltrup
WTV-Pokal an die  Herren des 1. TC Hiltrup

Bildzeile: Unsere Jungs beim verdienten Sieger-Bierchen (v.l.n.r.): Lenny Goblirsch, Christopher „Nachti“ Nachtigall, Nici Keilmann, Robby Kumbrink.

Die Herren des 1. TC Hiltrup haben sich den WTV-Pokal gesichert. In einem spannenden Finale setzten sie sich in der offenen Klasse für Spieler der LK7 – LK25 beim TC Blau-Weiß Halle mit 3:0 durch.

Dabei stellte das Doppel Niclas Keilmann/Christopher Nachtigall durch ein 6:1, 6:4 gegen Kunze/Sötebier frühzeitig die Weichen in die richtige Richtung. „Gerade im ersten Satz haben wir aber auch jeden Ball getroffen“, resümierte Nici nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit.

Mehr strecken mussten sich unsere Jungs hingegen im Einzel. Nummer 2 Leonard Goblirsch lag in beiden Sätzen jeweils 3:4 hinten, holte aber am Ende mit 6:4 und 6:4 den entscheidenden Punkt zur 2:0-Führung gegen den starken 19-jährigen Johannes Hauck. „Ich war trotz des zweimaligen Rückstands zuversichtlich und bin am Satzende konzentriert geblieben“, lautete Lennys Fazit nach umkämpfter Partie.

Nur wenige Minuten nach dem Mannschaftsführer steuerte Robin Kumbrink an Position 1 den dritten Punkt bei. Er siegte nach hervorragendem ersten Satz am Ende 6:2, 3:6 und im Match-Tiebreak 10:5 gegen den erst 18-jährigen Felix Werkis. „Sobald ich ein bißchen nachgelassen habe, wurde ich bestraft, aber am Ende ist es ja gutgegangen“, freute sich Robby über seinen Erfolg.

Dass das Hiltruper Quartett den Pokal holen konnte, ist auch etlichen anderen Spielern zu verdanken, die bei den fünf Erfolgen auf dem Weg ins Finale mitgewirkt haben: Felix Timm, Max Dörken, Jannis Kumbrink, Jannis Höner, Till Schaden.